Förderung

Nur durch die Nutzung der hervorragenden Förderinstrumentarien der Bundesregierung ist die Finanzierung der erheblichen Projektkosten möglich.

Die Netzwerke werden bis 3 Jahre nach der Gründung mithilfe des Zentralen Innovationsprogramms ZIM - NEMO finanziert. Alle Forschungsvorhaben des Netzwerkverbundes werden, wenn nicht ausdrücklich anders benannt, ebenfalls mit Unterstützung des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand des BMWi durchgeführt.

Die Förderinstrumentarien aus dem Bundeshaushalt sind ein sehr wichtiger Baustein für unsere kleinen mittelständischen Unternehmen zur Entwicklung innovativer Produkte, um sich im globalen Wettbewerb zu behaupten und Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln.

Fördermodule

ZIM – Kooperationsnetzwerke

Gefördert werden externe Management- und Organisationsleistungen für die Entwicklung marktorientierter Netzwerke innovativer KMU.

Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie:

VDI/VDE IT

Steinplatz 1, 10623 Berlin

Zim-netzwerk©vdivde-it.de

 

Kooperationsprojekte (ZIM-KOOP)

Gefördert werden Kooperationsprojekte zwischen KMU und von KMU mit Forschungseinrichtungen. Kooperationsprojekte aus dem Netzwerk werden vom PT: VDI/VDE IT (s.o.) bearbeitet. ZIM-Kooperationsprojekte ohne Netzwerk werden vom Projektträger

AiF Projekt GmbH

Tschaikowskistraße 49

13156 Berlin

zim©aif-projekt-gmbh.de

bearbeitet.

 

Einzelprojekte (ZIM-SOLO)

Gefördert werden einzelbetriebliche FuE-Projekte von KMU.

EURONorm GmbH

Stralauer Platz 34

10243 Berlin

zim©euronorm.de

 

Wir danken den Projektträgern und den Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für die umfassende Unterstützung bei der Beantragung und Umsetzung aller Netzwerk- und Forschungsprojekte im Netzwerkverbund.